Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Paul-Fleming-Oberschule Hartenstein

Schulsozialarbeit ist nicht nur etwas Neues für die Oberschule, sondern auch für das Ev.-luth. Jugendpfarramt Zwickau. Doch was ist Schulsozialarbeit? Schulsozialarbeit ist für die SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern da. Die Zusammenarbeit deren soll gelingend gestaltet werden und somit optimale Lernvoraussetzungen am Lebensort Schule geschaffen werden. Den Schülern wird im Kontext des christlichen Menschenbildes begegnet, wie es das Leitbild des Jugendpfarramtes beschreibt. Diese Ansicht soll durch das Auftreten des Schulsozialarbeiters den SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern gegenüber gebracht werden.

Anliegen verschiedenster Art können mit dem Schulsozialarbeiter besprochen werden und gemeinsame Lösungsansätze für Probleme und Schwierigkeiten gefunden werden. Dazu zählen Unstimmigkeiten mit LehrerInnen, Eltern, innerhalb der Klasse, aber auch schulische oder außerschulische Probleme unterliegen dem Aufgabenbereich der Schulsozialarbeit. Dies zeigt, Schulsozialarbeit ist immer für jeden Menschen und jedes Anliegen offen.

Hierfür sind folgende Aspekte der Schulsozialarbeit zu nennen:

  • Einzelfallhilfe und Beratung
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit
  • Projekte und offene Angebote
  • Vernetzung und Gemeinwesenarbeit
  • Elternarbeit
  • Prävention
  • Krisenintervention
  • Berufsorientierung