Category Archives: News

Ich schenk dir eine Geschichte 2019

Da der diesjährige Welttag des Buches in den Osterferien stattfand, 23.04.19, planten wir unseren Projekttag „Ich schenk dir eine Geschichte“ für den 24.05.19. Frau Müller von der Goedschen Buchhandlung in Schneeberg organisierte für uns die Lektüre, „Der geheime Kontinent“ von THILO.

Unsere Klassen trafen sich 7.15 Uhr in ihren Zimmern, um in der ersten Stunde den Beruf der Bibliothekarin / des Bibliothekars wiederholend zu besprechen und danach das Berufsbild zu notieren.

Voller Spannung trafen sich nach einer kleinen Pause alle 5. Klässler 8.30 Uhr im Festsaal, wo die Übergabe der Bücher stattfinden sollte. Wir hatten natürlich Gäste eingeladen, die uns unterstützten, den Kindern wieder ein Stück Literatur nahe zu bringen.
Nach der Begrüßung aller hörten wir in Lesevorträgen von zwei ehemaligen Lehrerinnen, Frau Vogl und Frau Döhler, Geschichten aus ihren Lieblingsbüchern von früher. Das Raunen im Raum beim Vorlesen einzelner Textstücke aus „Till Eulenspiegel“ und „Die Schildbürger“zeigte uns, dass vielen Kindern diese Texte bekannt waren. Die lustigen Szenen regten oft zum Lachen an. Nach einer kurzen Pause stellten zwei Schüler aus den Klassen 6, die Sieger des Vorlesewettbewerbes ihrer Klassen, ihre Bücher den Kindern der 5. Klassen vor und zeigten den Jüngeren damit gleichzeitig, wie ein Lesevortrag zum Vorlesewettbewerb aussehen und sich anhören soll. Mit Beifall wurden die Vorleser belohnt und bekamen als Dankeschön ein neues Buch zum Schmökern geschenkt.
Nach einer kurzen Pause stellte dann Frau Müller den Beruf Buchhändler/in vor. Die Kinder hörten interessiert zu und konnten anschließend Fragen stellen.
Der Höhepunkt war die Übergabe der Bücher an die Schüler. Nach den Klassenfotos ging es in die Klassenzimmer, wo Eltern liebevoll einen Imbiss vorbereitet hatten.

Nach der Stärkung lasen wir in den neuen Büchern und fertigten erste Aufzeichnungen an.
Zum Schluss notierten wir das Berufsbild „Buchhändler/in“ in unseren Berufsbildmappen.

Ein vielseitiger Projekttag war zu Ende.

Die Deutsch- und Klassenlehrer der Klassen 5

Eindrücke vom letzten Schultag – Verabschiedung und Siegerehrung

Unsere Arbeitsgemeinschaft Astronomie stellt sich vor

Die Arbeitsgemeinschaft findet jeden Donnerstag in der 7. und 8. Stunde statt. Herr Kalauch, der diese AG leitet, erklärt uns den Nachthimmel und zeigt, was es am Tageshimmel zu sehen gibt. An sonnigen Tagen beobachten wir mit verschiedenen Fernrohren die Sonne. An den Nachmittagen, an denen Wolken die Sonnenbeobachtung verhindern, informieren wir uns über verschiedene Planeten, Sterne, Galaxien und deren Bewegungen.
Auf der Sonne können wir riesige Sonnenflecke, dass sind dunkle Stellen auf der Sonnenoberfläche, beobachten. Diese Sonnenflecke sind relativ häufig zu sehen. Man muss aber wissen, dass diese Sonnenflecke nur einige Tage existieren. Und sie sind dabei oft größer als unsere Erde!
Mit einem Spezialteleskop, einem PST, können wir enorm heiße Protuberanzen beobachten. Eigentlich sind sie nur bei totalen Sonnenfinsternissen zu sehen, aber in diesem Spezialfernrohr sind diese Protuberanzen ganz prima zu sehen – und das ist schon eine faszinierende Sache! Innerhalb von einigen Minuten können sich diese Protuberanzen trotz der Größe von etwa 100 000 km, verändern.
Wir bestimmen bei einer Sonnenbeobachtung auch die Sonnenfleckenrelativzahl. Sie ist eine Maß für die Anzahl der Sonnenflecke. Die Anzahl der Protuberanzen wird mit der Wasserstoff-Alpha-Zahl bestimmt. Diesen von uns ermittelten Wert melden wir an eine internationale Stelle weiter.
Neben der Beobachtung des Himmels haben wir auch anderes versucht: So haben wir auch in diesem Schuljahr die Stratosphäre mit einem Wetterballon genauer erforscht! Wir haben den Ballon bis in eine Höhe von 17 699 Meter gebracht und von dort auch interessante Erkenntnisse getroffen.
Dies alles ist sehr interessant und sicher auch etwas für Euch; stimmt´s?!

Wir suchen immer interessierte Mitstreiter, die dann, im neuen Schuljahr auch wieder montags, zur AG kommen… – Ihr seid herzlich eingeladen, kommt einfach vorbei.

Partielle Sonnenfinsternis am 4. Januar 2011
Wir beobachten an diesem Tag unsere Sonne ganz genau
Der Mond am Abend des 13.Dezember 2013
Mit Sigmund Jähn auf ein Wort…

Zertifikatsübergabe Praxistag

Am Donnerstag, dem 13. Juni 2019 fand in den Räumen der Agentur für Arbeit in Zwickau die Zertifikatsübergabe der Klassen 8 statt.

 

Abschlussfahrt der 10. Klassen in die Bispinger Heide

 

06. Mai: Mit ca. einer Stunde Verspätung starteten wir unsere Reise in Richtung Norden. Unser Ziel war der Center Park Bispinger Heide, wo wir in Bungalows eine Woche untergebracht waren. Am Ziel angekommen, richteten wir uns in den Bungalows für sechs bzw. acht Personen häuslich ein. Die weitläufige Anlage musste auch noch erkundet werden. So war der erste Tag relativ schnell vorbei.

 

07. Mai:

 

Heute war unsere Fahrt nach Hamburg mit dem Besuch vom Hamburg Dungeon und einer Hafenrundfahrt geplant. Das Wetter war super. Alle freuten sich riesig auf Hamburg.

Aber es sollte etwas anders kommen. Unser Reisebus wurde zu einer Verkehrskontrolle durch die Polizei auf einen Parkplatz kurz vor Hamburg herausgeholt. Die Kontrolle war sehr gründlich. Sicherheit geht vor. Was wir jedoch nicht erwartet hätten, war, dass unser Bus uns nicht weiterfahren durfte. Er fuhr zu einer DEKRA- Prüfstelle – und kam nicht wieder. Nach stundenlangem Telefonieren mit dem Reisebüro konnte uns ein anderer Bus von dem Autobahnrastplatz abholen und noch nach Hamburg fahren. So war wenigstens der Tag nicht ganz verloren. Für einen kurzen Stadtbummel und den Besuch vom Hamburg Dungeon am späten Nachmittag blieb noch Zeit. Unser „Ersatzbusfahrer“ war so nett und hatte auf der Rückfahrt mit uns noch einen kurzen Abstecher über die Reeperbahn gemacht – zwar nicht halb eins, aber am frühen Abend. Auch am Stadion von 1. FC St. Pauli sind wir vorbeigefahren.

 

08. Mai: Dieser Tag stand ganz im Zeichen von Erholung und Sport. Wir blieben im Park. Ausschlafen, gemütlich frühstücken, den Center Park erkunden und unsere gebuchten Aktivitäten standen auf dem Programm. Beim Laser Battle ging es um Taktik und Zielsicherheit, Muskelkraft waren beim Klettern und Bogenschießen gefragt, das Erlebnisbad Aqua Mundo konnte zu jeder Zeit besucht werden und ein gemeinsamer Bowlingabend rundete den Tag ab.

 

09. Mai: Gut gelaunt fuhren wir heute nur eine kurze Strecke bis zum Heidepark Soltau. Da es das Wetter auch gut mit uns meinte, konnten wir die zahlreichen Achterbahnen, Wasserattraktionen und vieles mehr genießen. Und da nicht so viele Besucher im Heidepark waren, gab es kaum Wartezeiten und unsere Achterbahnfans kamen voll auf ihre Kosten. So ging auch dieser erlebnisreiche Tag zu Ende.

 

10. Mai: Alles hat nun mal ein Ende und so kam auch der Tag unserer Heimreise. Die Koffer waren gepackt, die Bungalows gereinigt und los ging es Richtung Heimat. Da uns jedoch am Dienstag die Hafenrundfahrt ausgefallen war, hatte uns das Reisebüro dafür den Besuch des sea life in Hannover als Ausgleich angeboten, wofür sich die Mehrheit der Jugendlichen entschieden hatte. Ca. 2500 Tiere aus den verschiedensten Regionen der Welt konnten wir in Aquarien und Terrarien bestaunen. Wohlbehalten, manche etwas heiser vom Schreien während der Achterbahnfahrten kamen wir am frühen Abend in Hartenstein wieder an.

 

Fazit: Es war eine erlebnisreiche Abschlussfahrt, die sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird. Schön war´s.