Category Archives: News

partielle Sonnenfinsternis – Erlebnis auf dem Schulhof

Übergabe Weltkugel

Anfang März 2021 erreichte uns von Familie Hofmann per E-Mail die Anfrage, ob die Schule nicht Interesse an einer Weltkugel, die sie selbst für ihren eigenen Polterabend gebastelt hat und als Reisekasse diente, hätte.

Frau und Herr Hofmann, der im Übrigen selbst Schüler unserer Paul-Fleming-Oberschule Hartenstein war, haben die Weltkugel aus Pappmaché hergestellt, weitestgehend originalgetreu bemalt und mit einzelnen Länderflaggen versehen.

Dieses Angebot haben wir nur zu gern angenommen und verabredeten uns zur „Übergabe“ am 19. März 2021 mit Frau Hofmann. Die Bilder, die uns die Familie vorab per E-Mail geschickt hatte, haben schon erahnen lassen, dass die Weltkugel ein absoluter Hingucker sein muss. Als wir sie im Original gesehen haben, war unsere Begeisterung noch größer.

Ein ganz großes Dankeschön gilt Frau und Herrn Hofmann für die Idee und den Gedanken, diese Weltkugel der Schule zu schenken. Schon bald können Sie unsere Kinder im Geographiezimmer bestaunen und sich daran erfreuen.

Vielen herzlichen Dank dafür.

Ein Zeichen der Hoffnung setzen…

Ein besonderer Tag an unserer Oberschule

Am Donnerstag, dem 5. November, war an unserer Oberschule ein besonderer Tag – Verabschiedung des alten und Begrüßung des neuen Bürgermeisters unserer Stadt.

Alle Klassenschülersprecher, verfügbaren Lehrer, unsere Schulsachbearbeiterin, Schulsozialarbeiterin und natürlich auch unser Hausmeister wohnten der Feierstunde bei.

Wir als Schule blicken in großer Dankbarkeit auf die über 19jährige Amtszeit von Herrn Steiner zurück. Nicht nur die Hartensteiner Schulen lagen ihm am Herzen, es war ein Kraftakt, in der Region Hartenstein, Wildenfels und Langenweißbach eine Schulstruktur zu etablieren, die tragbar und zukunftsfähig war und von den Eltern und Schülern angenommen wurde und wird.Herr Steiner war ein fester Bestandteil unserer Oberschule, besuchte uns, wann immer es ihm möglich war, hatte immer ein offenes Ohr für die Anliegen der Schüler und Lehrer und hat entscheidend mitgewirkt an der Sanierung und Modernisierung unserer Schule. In den Worten des Schulschülersprechers kamen die Achtung und Wertschätzung für seine geleistete Arbeit deutlich zum Ausdruck.

Wir wünschen Herrn Steiner in seinem wohlverdienten Ruhestand viel Gesundheit, Freude und viele schöne Erlebnisse im Familien- und Freundeskreis.

Sein Nachfolger, Herr Kunz, wurde ebenfalls ganz herzlich an unserer Oberschule begrüßt. Wir alle wünschen ihm viel Gesundheit, Kraft und Durchhaltevermögen bei der Führung der Stadt Hartenstein. Nach seinem kurzen Statement freuen wir uns auf eine weiterhin so gute Zusammenarbeit.

Becher / Schulleiter

 

Sommerangebote der Schulsozialarbeit an der Paul-Fleming-Oberschule Hartenstein

Was wären die Sommerferien ohne Angebote der Schulsozialarbeit? In den ersten zwei Ferienwochen konnten wir gemeinsam viel erleben, gute Gemeinschaft haben, miteinander lachen, zusammenwachsen, die Sonne genießen, …

Hier nur ein paar Highlights der zwei Wochen:

Ein unumstrittenes Erlebnis war in der ersten Ferienwoche der gemeinsame Ausflug ins Jugendzentrum um die Kletterwand zu erklimmen. 17 Schüler versuchten mit Hilfe der Knöpfe an der Wand, die Dachrinne zu erreichen. Dies erforderte reichlich Mut, Willensstärke und Kraft. Manche ließen sich kurz im Seil hängen, um auf halber Strecke neue Kraft für die Arme zu tanken. Manch anderer kletterte binnen kürzester Zeit die schwersten Routen. Zur Stärkung gab es für alle zum Mittagessen Nudeln. Es war einfach toll, wie stolz die Schüler auf sich waren, als sie die Kletterrouten absolviert hatten.

Die Fahrradtour nach Rödlitz war ein ebenso großes Ereignis. Mit 16 Fahrrädern und bei nur 30°C im Schatten ging es über Wald- und Feldwege bis ins Bauerngut. Nach dem ersten Berg mussten einige Fahrradketten aufgezogen, Gangschaltungen richtig eingestellt, Sättel in die richtige Höhe gebracht werden und noch vieles mehr. Dafür verlief der Rest des Weges umso reibungsloser. Mancher Berg war ziemlich anstrengend und frei nach dem Motto „Wer sein Rad liebt, der schiebt.“ sind wir gut im Bauerngut angekommen, haben ausgiebig gepicknickt, Wasserflaschen aufgefüllt und ein Überraschungseis genossen. Danach ging es zurück nach Hartenstein. Dieser Weg war deutlich angenehmer, da es häufiger Bergab ging.

Nach zwei Wochen Programm und vielen Erlebnissen gingen die Ferienangebote langsam zur Neige. Es sollte ein krönender Abschluss im Jugendzentrum in Zwickau stattfinden. Es gab verschiedene Spielwettkämpfe mit Karten- sowie Wasserspielen. Zum Kaffeetrinken wurde die Dickmannmaschine ausprobiert – mit Erfolg – und letztlich endete es in einer großen Wasserschlacht, bevor wir noch miteinander gegrillt haben. Letztlich fuhr der Bus um 19:45 Uhr nach Hause und uns packte schon ein wenig Wehmut. Wir haben eine schöne Zeit miteinander verbracht, viel gelacht, viel erzählt und sind bei den Aktionen besser zusammengewachsen und konnten jeden Schüler besser kennenlernen. Das ist uns für den Umgang im Schulalltag sehr wichtig und wir freuen uns schon auf die nächsten Angebote.

Schulsozialarbeiterin Jessica Maekler