Monthly Archives: Januar 2018

Volleyballnacht am 12.01.2018

Pokal des Bürgermeisters mit großem Finale

In einer sehr angenehmen Atmosphäre fand am 12. Januar 2018 unsere Volleyballnacht statt. Die gut vorbereiteten Teams der Schülermannschaften 8c, 9a, 10a und 10b haben in der Vorrunde gute Spiele gegen die Erwachsenen abgeliefert. So tat sich die Lehrermannschaft ziemlich schwer gegen eine sehr stark auftrumpfende 10b (25:21). Auch die Spiele um den Einzug ins Halbfinale unter den Schülermannschaften gestalteten sich sehr abwechslungsreich und das Weiterkommen war lange Zeit offen. So wurde die spielstarke 8c erst mit den letzten Punkten von der 10a besiegt. Im kleinen Finale drehte die 10a den Spieß von der Schulmeisterschaft und konnte den Schulmeister 2:0 besiegen. Das Finale sollte dann nach einem sicher gewonnenen ersten Satz der Eltern (25:14) noch zum Krimi werden. Die Lehrer konnten den zweiten Satz knapp 28:26 gewinnen und gingen somit mit breiter Brust in den Tiebreak, den sie am Ende auch noch für sich entschieden.

Danke an alle Wettkämpfer für die sehr aktive Teilnahme und viel Gesundheit für das Jahr 2018.

R. Ficker

Geographieolympiade

Am 11. Januar 2018 fand in der Industrie- und Handelskammer Dresden das Finale der 12. Sächsischen Geographieolympiade für Oberschüler satt. Staatssekretär Herbert Wolff begrüßte in seiner Rede alle Teilnehmer mit den Worten: „Ihr gehört zu den Besten.“ Diese Aussage kann man nur unterstreichen. Von 17609 Siebt- und Zehntklässlern, die ursprünglich am Wettbewerb beteiligt waren und in drei Vorrunden knifflige geographische Aufgaben lösen mussten, konnten sich nur die 30 erfolgreichsten Schüler für die Endrunde qualifizieren. Aus unserer Paul-Fleming-Oberschule gelang es Felix Grenz (Klasse 10a) sogar zum zweiten Mal, an diesem hochkarätigen Wettbewerb teilzunehmen. Fragen, die teilweise weit über den erdkundlichen Schulstoff hinausreichen und sehr großes Interesse für das Fach in der Freizeit erfordern, standen auch diesmal wieder auf den Klausurbögen der Geographieasse. Felix kann mächtig stolz auf sich sein. Auch wenn er es nicht auf das Siegertreppchen geschafft hat, gehört er zu den 15 besten Geographen der Klassenstufe 10 im gesamten Freistaat Sachsen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Klassenfahrt Conradswiese 6b

1. Tag – Montag, 18.12.2017

Am 18.12.2017 fuhren wir endlich zur ersehnten Klassenfahrt nach Conradswiese. Auf der Hinfahrt hatten sich die meisten Eltern verfahren. Als endlich alle angekommen waren, wurden wir in unsere Zimmer aufgeteilt. Danach sind wir in den Mehrzweckraum gegangen und haben die Hausordnung vorgelesen bekommen. Anschließend gab es Mittagessen, und zwar Nudeln mit Tomatensoße und Käse. Nach dem Essen sind wir den Lehrpfad entlang gelaufen. Als erstes haben wir uns an einer Station Frösche angeguckt. Danach betrachteten wir die Tafel mit Spuren und Fährten und bekamen den Unterschied zwischen Spuren und Fährten erklärt. Und dann ist es lustig geworden, weil wir in ein Labyrinth gegangen sind und da hatten wir uns auch manchmal verlaufen. Nun kamen wir zu einem kleinen Teich. Da mussten wir die Handschuhe ausziehen und Schneebälle über einen Teich werfen. Ziel war es, über den Teich zu werfen, das haben nur 4 Mann geschafft. Sie bekamen zur Belohnung einen kleinen Holzschlüsselanhänger. Als nächstes betrachteten wir große Baumstämme und Herr Richter erklärte uns die Begriffe Raummeter und Festmeter. Zurück im Waldschulheim vesperten wir. Anschließend sind wir wieder in den Mehrzweckraum gegangen und haben noch etwas über den Wald gelernt. Endlich hatten wir Freizeit. Wir konnten Tischtennis, Tischkicker oder Brettspiele spielen. Dann gab es Abendbrot. 19:00 Uhr haben wir unsere Handys bekommen, 19:30 Uhr mussten wir sie wieder abgeben. Nun hatten wir noch etwas Freizeit und 21:00 Uhr war Nachtruhe.

2. Tag – Dienstag, 19.12.2017

Wir hatten heute viel Spaß. Am Vormittag lernten wir im Unterricht etwas über Wildtiere. Zu Mittag gab es leckeres Schnitzel. Nach dem Mittagessen gingen wir rodeln. Wir machten auch ein Rennen. Die Schnellsten waren: auf dem 3. Platz Luka, auf dem 2. Josy und Leni und auf dem 1. Lenny und Kevin. Anschließend war wieder Unterricht. Wir haben Spuren und Fährten gesucht und erklärt bekommen. Nach dem Vespern waren wir noch einmal draußen und veranstalteten eine tolle Schneeballschlacht, danach haben die meisten Jungs im tiefen Schnee Fußball gespielt. Wir anderen tobten uns auf dem verschneiten Spielplatz aus. Gegen 17:15 Uhr sind wir reingegangen und haben bald Abendbrot gegessen. Danach spielten wir im Mehrzweckraum Brettspiele oder bastelten für Weihnachten. Es war ein sehr schöner Tag. 21:00 Uhr war Nachtruhe.

3. Tag in Conradswiese

Der 20.12.2017 war der 3. Tag in dem idyllischen Waldschulheim in Conradswiese. Am Morgen sind wir wie immer 7:00 Uhr aufgestanden. Zum Frühstück gab es ein wundervolles Buffet, es gab viele leckere Auswahlmöglichkeiten. Danach hatten wir im Mehrzweckraum Unterricht und Besprechung. Am Anfang kam es einem langweilig vor, aber als wir mehr und Genaueres erfuhren, wurde es schon spannender. 9:15 Uhr trafen wir uns im Hof und wurden in Arbeitsgruppen eingeteilt. Es war dann anstrengend, denn wir haben im Wald gearbeitet. In der Pause gab es für uns eine Überraschung. Max Schuster aus unserer Klasse wurde von Herrn Siegel, dem Leiter des Walschulheimes, gerufen. Max erfuhr, dass er der 50.000 Gast des Waldschulheimes ist. Max: „Ich war sehr überrascht, dass ausgerechnet ich Jubiläumsgast bin, mich hat dann eine Redakteurin gefragt, wie alt ich bin, wo ich herkomme und wie ich mich gefühlt habe. Außerdem habe ich von Herrn Siegel ein Geschenk bekommen, Engel und Bergmann, und eine Urkunde. Danach wurde noch ein Bild für die Freie Presse von mir und Herrn Siegel gemacht. Meine Eltern werden staunen, wenn sie ein Bild von mir in der Zeitung sehen.“

Im Wald haben wir Holz gehackt, gesägt, entrindet, gespalten und transportiert. Das war schwierig! Zu Mittag gab es Reis mit einer Krautroulade. Das hat geschmeckt. Als nächstes haben wir gebastelt. Wer wollte, konnte Bergmänner, Engel, Schneemänner oder ein Räuchermännchen basteln. Das waren tolle Weihnachtsgeschenke für die Familie. Zum Vespern sind wir in den Wald zur Feuerstelle gelaufen und haben Feuer gemacht. Wir dachten, was hat das mit Vespern zu tun? Aber dann gab es die Überraschung, wir haben Stockbrot über dem Lagefeuer gebacken. Anschließend spielten wir noch im winterlichen Wald und auf dem Spielplatz und wurden ziemlich nass. Um 17:00 Uhr sind wir rein ins Warme und ab 17:30 Uhr hatten wir drin Freizeit. Das war ein toller Tag. Nach dem Abendbrot lernten wir noch etwas für die Arbeit am nächsten Tag.

4. Tag im Waldschulheim

Heute, am 21.12.17, war unser letzter Tag im verschneiten Waldschulheim. Nach dem Wecken packten wir unsere Taschen für die Heimfahrt und gingen dann frühstücken. Anschließend reinigten wir die Zimmer, die kontrolliert wurden. „Der Stubenverantwortliche“ musste dabei zugegen sein und evtl. kleine Nacharbeiten verrichten. 9:00 Uhr trafen wir uns dann alle im Mehrzweckraum zur „gefürchteten“ Abschlussarbeit. Es hatten alle fleißig gelernt, deshalb gab es ein tolles Ergebnis für alle. Die Besten wurden ausgezeichnet, ebenfalls die ordentlichsten Zimmer prämiert. Nach einem letzten gemeinsamen Mittagessen fuhren wir glücklich und zufrieden nach 4 erlebnisreichen Wintertagen mit unseren Eltern, die uns abholten, nach Hause.

Vielen Dank an alle, die uns diese schönen Tage ermöglichten.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b

Dankeschön…

Glück Auf, ihr Leit,

wir wünschen allen Hartensteiner Einwohnern ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr. Ganz herzlich möchten wir uns bei denjenigen bedanken, die unser Würfelspiel gekauft und damit den Förderverein der Paul-Fleming-Oberschule unterstützt haben.

Unsere Spiele sind komplett ausverkauft und wir freuen uns über so viel positive Resonanz. Da dieses Projekt nur durch die zahlreichen Sponsoren möglich wurde, möchten wir noch einmal DANKE sagen bei:

  • Sparkasse Zwickau
  • Sächsische Haustechnik EDKI KG
  • Eins energie in Sachsen GmbH & Co. KG
  • Gästehaus Wolfsbrunn
  • Zahnarztpraxis Sven Kunz
  • Forst-Holz- und Landschaftsdienste Mirko Günther
  • Reika GmbH
  • Romantik Hotel Jagdhaus Waldidyll
  • Baugeschäft Hegenbart GmbH Stollberg/Beutha
  • Kirchgemeinde Zschocken
  • Mohren-Apotheke Annett Huster
  • Spiel- und Schreibwaren Monika Schöniger
  • Hartensteiner Weihnachtssterne Beate Heyn
  • Bäckerei & Konditorei Karl Sachse
  • Mode by Anett
  • Raumausstatter E. Beier & Sohn
  • Musikhaus Markstein GmbH
  • Fleisch- und Wurstwaren Austel Inh. Marion Gerber
  • Bäckerei Thomas Kühnert
  • Nahkauf Karin Hoppe
  • Allianz Versicherung Helmer Schwarz
  • Getränkehandel Jens Löscher
  • Nötzi´s Spielinsel
  • Computer & Elektro Kellermann
  • Wollhandel Günther
  • Optik Sandra Arnold
  • Marmai Fliesen GmbH Langenweißbach
  • Reisebüro Esther Tittel
  • Friseur Kopfsalat
  • Musikschule Schmiedel
  • Istanbul Kebap Haus
  • Nanu Kunst & Geschenke
  • Ofenbau- und Fliesenlegermeister Wolfgang Michaelis
  • Obst & Gemüse am Markt

Die Schüler des Neigungskurses Geographie SJ 2016/2017 der

Paul-Fleming-Oberschule unter Leitung von Frau Junghänel

 

 

 

 

 

Exkursion nach Zwickau

Unsere Klasse war am 12.12.2017 in der Stadtbibliothek Zwickau. Frau Wiesner, die Bibliothekarin, hat uns alles gezeigt und erklärt. Wir durften dann noch eine Stunde stöbern und Hörbücher, CD`s, Zeitschriften und Bücher ausleihen. Anschließend sind wir noch über den Weihnachtsmarkt geschlendert. Es hat uns allen Spaß gemacht.

Klasse 6a