Monthly Archives: Juli 2022

Schüler und Schülerinnen arbeiteten wieder für einen guten Zweck

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause beteiligten sich die meisten Schülerinnen und Schüler der Paul-Fleming-Oberschule am 12.07.2022 wieder am Aktionstag „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“. Sie tauschten an diesem Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Arbeitgeber waren viele Einrichtungen, Firmen und Handwerksbetriebe in unserer Umgebung, aber auch Eltern und Großeltern. Auch im Hartensteiner Freibad zupften Kinder für diesen guten Zweck Unkraut und befreiten die Wege und Parkplätze von Müll. Das von den Heranwachsenden erarbeitete Geld spenden die Arbeitgeber an die Sächsische Jugendstiftung direkt auf das Aktionstag – Konto von genialsozial.

Im Vorfeld treffen sich Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen zur Jurytagung auf Gut Frohberg bei Meißen, um über die zu fördernden Projekte mit abzustimmen. Auch von unserer Schule nahm ein Klassensprecher im Mai an dieser Jurytagung teil.

Die geförderten Projekte sind in diesem Jahr: Der Bau eines Kinderzentrums für sozial benachteiligte Kinder in Ruanda und der Ausbau einer Schule in Madagaskar.

Unser Dank geht an alle, die unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gaben, den Aktionstag mit ihrer Arbeit zu unterstützen.

Seidel/Scheibner

 

Berufsorientierung in Hartenstein

Am Mittwoch, 13.07.22 führten die 5. Klassen unserer Schule den traditionellen Berufsorientierungstag in Hartenstein durch.

Ziel war es, in Hartenstein erste Einblicke in die Berufswelt zu bekommen und zu erkunden, in welchen Berufen gearbeitet werden kann. Unsere erste Station war die Sparkassenfiliale am Markt. Hier erklärte uns Herr Bär welche Aufgaben ein Bankkaufmann/-frau zu erledigen hat. Die Frage, die uns am meisten bewegte war: „Dürfen wir einmal den Tresor sehen?“ Dieser Wunsch wurde uns erfüllt. Viele andere interessante Fragen wurden gestellt und beantwortet.

Zweite Station war das „Musikhaus Markstein“. Hier staunten wir über die Größe des Geschäfts und die Vielfalt des Angebots. Wie viele Instrumente sind in diesem Haus ausgestellt und warten auf einen Käufer? Welche Eigenschaften werden von einem guten Einzelhandelskaufmann/-frau erwartet?

Die Ausführungen von Herrn Reinhardt brachten uns viele neue Erkenntnisse.

Die dritte Station war die „Freiwillige Feuerwehr Hartenstein“. Herr Schettler und Herr Kaulfuß erwarteten uns schon. Das Feuerwehrgebäude und das Einsatzfahrzeug mit der modernsten Technik ausgestattet ließen uns staunen.

Nachdem wir den Erklärungen gefolgt sind und unsere Fragen beantwortet waren, durften wir das Innere des Fahrzeugs erkunden. Das war toll.

Eine weitere Station war das Rathaus der Stadt. Hier bekamen wir Einblick in den Beruf des Verwaltungsfachangestellten. Frau Ebert beantwortete viele interessante Fragen rund um die Finanzierungsaufgaben der Stadt am Beispiel unserer neuen Schulmensa. Wir wissen nun welchen Wert diese neue schöne Räumlichkeit hat und versprachen, sorgsam damit umzugehen.

Die Klasse 5b informierte sich an diesem Tag über Berufe, die in einer Kindertagesstätte und einem Pflegeheim ausgeübt werden. Sie genossen dabei einen interessanten Rundgang durch die Kindertagesstätte „Anne Frank“ in Reinsdorf. Die modernen Möglichkeiten dort beeindruckten die
Jungen und Mädchen sehr, sodass folgendes Resümee gezogen wurde: „Hier würde ich auch gerne noch einmal in den Kindergarten gehen.“
Im Katharinenhof an der Wiesenaue konnten die Heranwachsenden durch eine aufschlussreiche Führung viele Informationen zu diversen Berufsbildern sammeln und den Bewohnern eine Freude mit Gesangsvorträgen bereiten. Ein großer Dank geht an die Organisatoren und engagierten Eltern, die diesen Tag – mit Snacks und Mittagessen – möglich gemacht haben und ihn begleiteten.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die uns geholfen haben, diesen interessanten Tag für unsere Schülerinnen und Schüler auszugestalten.

I.Schober und S.Scheibner / Klassenlehrerinnen der Klasse 5c und 5b