Category Archives: News

Schüler und Schülerinnen arbeiteten wieder für einen guten Zweck

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause beteiligten sich die meisten Schülerinnen und Schüler der Paul-Fleming-Oberschule am 12.07.2022 wieder am Aktionstag „genialsozial – Deine Arbeit gegen Armut“. Sie tauschten an diesem Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz. Arbeitgeber waren viele Einrichtungen, Firmen und Handwerksbetriebe in unserer Umgebung, aber auch Eltern und Großeltern. Auch im Hartensteiner Freibad zupften Kinder für diesen guten Zweck Unkraut und befreiten die Wege und Parkplätze von Müll. Das von den Heranwachsenden erarbeitete Geld spenden die Arbeitgeber an die Sächsische Jugendstiftung direkt auf das Aktionstag – Konto von genialsozial.

Im Vorfeld treffen sich Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen zur Jurytagung auf Gut Frohberg bei Meißen, um über die zu fördernden Projekte mit abzustimmen. Auch von unserer Schule nahm ein Klassensprecher im Mai an dieser Jurytagung teil.

Die geförderten Projekte sind in diesem Jahr: Der Bau eines Kinderzentrums für sozial benachteiligte Kinder in Ruanda und der Ausbau einer Schule in Madagaskar.

Unser Dank geht an alle, die unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gaben, den Aktionstag mit ihrer Arbeit zu unterstützen.

Seidel/Scheibner

 

Berufsorientierung in Hartenstein

Am Mittwoch, 13.07.22 führten die 5. Klassen unserer Schule den traditionellen Berufsorientierungstag in Hartenstein durch.

Ziel war es, in Hartenstein erste Einblicke in die Berufswelt zu bekommen und zu erkunden, in welchen Berufen gearbeitet werden kann. Unsere erste Station war die Sparkassenfiliale am Markt. Hier erklärte uns Herr Bär welche Aufgaben ein Bankkaufmann/-frau zu erledigen hat. Die Frage, die uns am meisten bewegte war: „Dürfen wir einmal den Tresor sehen?“ Dieser Wunsch wurde uns erfüllt. Viele andere interessante Fragen wurden gestellt und beantwortet.

Zweite Station war das „Musikhaus Markstein“. Hier staunten wir über die Größe des Geschäfts und die Vielfalt des Angebots. Wie viele Instrumente sind in diesem Haus ausgestellt und warten auf einen Käufer? Welche Eigenschaften werden von einem guten Einzelhandelskaufmann/-frau erwartet?

Die Ausführungen von Herrn Reinhardt brachten uns viele neue Erkenntnisse.

Die dritte Station war die „Freiwillige Feuerwehr Hartenstein“. Herr Schettler und Herr Kaulfuß erwarteten uns schon. Das Feuerwehrgebäude und das Einsatzfahrzeug mit der modernsten Technik ausgestattet ließen uns staunen.

Nachdem wir den Erklärungen gefolgt sind und unsere Fragen beantwortet waren, durften wir das Innere des Fahrzeugs erkunden. Das war toll.

Eine weitere Station war das Rathaus der Stadt. Hier bekamen wir Einblick in den Beruf des Verwaltungsfachangestellten. Frau Ebert beantwortete viele interessante Fragen rund um die Finanzierungsaufgaben der Stadt am Beispiel unserer neuen Schulmensa. Wir wissen nun welchen Wert diese neue schöne Räumlichkeit hat und versprachen, sorgsam damit umzugehen.

Die Klasse 5b informierte sich an diesem Tag über Berufe, die in einer Kindertagesstätte und einem Pflegeheim ausgeübt werden. Sie genossen dabei einen interessanten Rundgang durch die Kindertagesstätte „Anne Frank“ in Reinsdorf. Die modernen Möglichkeiten dort beeindruckten die
Jungen und Mädchen sehr, sodass folgendes Resümee gezogen wurde: „Hier würde ich auch gerne noch einmal in den Kindergarten gehen.“
Im Katharinenhof an der Wiesenaue konnten die Heranwachsenden durch eine aufschlussreiche Führung viele Informationen zu diversen Berufsbildern sammeln und den Bewohnern eine Freude mit Gesangsvorträgen bereiten. Ein großer Dank geht an die Organisatoren und engagierten Eltern, die diesen Tag – mit Snacks und Mittagessen – möglich gemacht haben und ihn begleiteten.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die uns geholfen haben, diesen interessanten Tag für unsere Schülerinnen und Schüler auszugestalten.

I.Schober und S.Scheibner / Klassenlehrerinnen der Klasse 5c und 5b

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Endlich eine Klassenfahrt! – Erlebnisreiche Tage der 7c in der Naturherberge Affalter

Unsere Klasse war vom 13.06. bis zum 15.06.2022 auf Klassenfahrt in der Naturherberge Affalter.

Am ersten Tag planten wir, bei schönem Sommerwetter das schöne Freibad dort zu besuchen. Doch leider gab es zur Mittagszeit ein Gewitter und als wir danach ins Bad wollten, hatte es nicht geöffnet. So ein Pech. Also liefen wir nach Lößnitz, unsere Klassenlehrerin, Frau Hutzler, versprach uns dort als Entschädigung ein Eis. Auf dem Weg in die Stadt trafen wir unseren Lehrer Herrn Kalauch und erzählten ihm von unserer Enttäuschung. Er kümmerte sich ganz schnell und noch beim Eisschlecken in Lößnitz erhielten wir die Nachricht, dass das Freibad für uns wieder öffnet. Super. Also schneller Marsch zurück und dann der vergnügte Badespaß. Am Abend bastelten wir mit einer Naturpädagogin Musikinstrumente.

Am nächsten Vormittag hatten wir ein Projekt zum Thema „Bienen machen nicht nur Honig“ mit einem Imker. Wir lernten sehr viel und durften sogar echte Bienen anfassen und Honig aus den Waben kosten. Jeder bastelte sich als Andenken eine echte Bienenwachskerze. Den Nachmittag verbrachten wir wieder im Freibad. Abends grillten wir, saßen gemeinsam am Lagerfeuer, spielten Fußball oder Tischtennis. Zu später Stunde besuchte uns Herr Kalauch und begleitete uns zu einer besonderen Nachtwanderung. Er führte uns zum besten Aussichtspunkt des Ortes, wo wir den Aufgang des Supermondes beobachten konnten. Danach feierten wir noch in den Geburtstag einer Mitschülerin rein. Die Stimmung war exzellent.

Am letzten Tag wanderten wir in die Papiermühle Zwönitz, schöpften dort selbst Papier und besichtigten das Museum. Auch das war sehr interessant.

Unsere erste gemeinsame Klassenfahrt war erlebnisreich und sehr schön. Vielen Dank an Frau Hutzler für die kurzfristige Organisation, an unseren Elternsprecher, Herrn Gerullis, für seine Begleitung, an Herrn Kalauch für die geplante und ungeplante Unterstützung und alle Elternhäuser, die den Fahrdienst der Hin- und Rückreise übernahmen.

Liebe Grüße von Lena, Leah, Marianne, Albert und Max S. im Namen der gesamten 7c

dav

Die GTA Gaumenschmaus beim Open Air Jugendtag

Am 25.06. wurde vom Jugendpfarramt Zwickau der Open Air Jugendtag in Rödlitz ausgestaltet. Wir, die GTA Gaumenschmaus der Paul-Fleming-OS, wurden von Frau Barth angefragt, ob wir beim Catering unterstützen können. Gesagt – getan. Sieben Teilnehmer waren begeistert für so viele Jugendliche das Essen zubereiten zu dürfen. Das bedeutete im Vorfeld einige Kuchen zu backen und am Tag selbst Gemüse schnippeln, schnippeln und schnippeln. Neben einer riesigen Reispfanne und einem überdimensionalen Salat wurde gegrillt. Der Spaß durfte auch nicht zu kurz kommen, denn am Nachmittag wurden verschiedene Großspiele ausprobiert und am Abend der Musik der verschiedenen Bands gelauscht. Trotz der vielen Mühe waren alle begeistert von dem Tag, dem guten Essen und den vielen Eindrücken. Für die GTA Gaumenschmaus war es ein gelungenes Erlebnis. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Frau Barth und die GTA Gaumenschmaus

Landesfinale Mathematik für Oberschulen am 16.06.2022 in Chemnitz

Quadratzahlen, Prozente, Brüche, Pythagoras – all das weckt nicht bei jedem die besten Erinnerungen an die Schulzeit …

Anders bei Luca Bachmann, Schüler der Klasse 8b der Paul-Fleming- Oberschule Hartenstein.

Er kennt sich in der Welt der Zahlen richtig gut aus und stellte sein Wissen bei der Landesolympiade Mathematik unter Beweis. Über zwei Vorrunden qualifizierte sich Luca zum Endausscheid des Wettbewerbs und erreichte dort eine Platzierung unter den Top Ten. Nachdem die anderthalbstündige Klausur von den Teilnehmern geschrieben und von den Fachberatern Mathematik korrigiert war stand fest: Luca ist der sechst beste Mathematiker aller Schüler der achten Klassen in Sachsen. Ein hervorragendes Ergebnis, zu dem wir sehr herzlich gratulieren.

Wir hoffen, dass Luca weiterhin Freude am Fach Mathematik hat.

Wurzelziehen ist eben doch nicht nur etwas für den Zahnarzt…

Junghänel / Fachlehrerin Mathematik