AG Foto und Film

Die Eindrücke des vergangenen Winters animierten uns, unsere Fotoapparate und Handys zu zücken, um ein paar schöne Wintermotive in die „Kiste“ zu bekommen.

Wir sind der Meinung, das ist uns gut gelungen und diese Fotos möchten wir nicht vorenthalten.

Natürlich ist dies nicht mit einer Aufnahme erledigt. Eine Bearbeitung von Bildern ist erforderlich, um z.B. die Ausdruckskraft zu erhöhen. Die Art und Weise, Fotos nachzubearbeiten, ist von Fotograf zu Fotograf unterschiedlich. Landschafts- bzw. Objektaufnahmen erhalten einen eigenen Charakter, das heißt u.a. störende Einschlüsse zu entfernen bzw. die Ausdruckskraft durch Kontrast, Helligkeit und Schärfe usw. zu verändern.

Dabei lernen die Mitglieder der AG den Umgang mit der Fototechnik und mit der Bildbearbeitungssoftware. 

Weiterhin ist der Besuch einer Fotoausstellung geplant, wo man verschiedene Möglichkeiten kennen lernen kann, um Ansichten darzustellen. 

Nun folgen einige fotografische Wintereindrücke.

 


 

 

Wiederum führte uns im Mai der Weg nach Reinsdorf in den Helge-Rosvaenge-Park von Familie Grothe.

Der Park mit seinen Rhododendren und Azaleen ist immer wieder ein hervorragendes Fotoobjekt für unsere Foto und Film AG.

Dieses Farbspektakel gibt uns alle Möglichkeiten, das erlangte Wissen zur Fotografie anzuwenden. Das Zusammenspiel von Verschlusszeit, Blende und ISO-Wert sind die Grundlagen für gut belichtete Bilder, was nicht immer auf Anhieb gelingt. Es gehört eine Menge an Übung dazu.

Ganz besonders hat uns wieder der Taschentuchbaum fasziniert, die besonderen Blütenblätter erinnern an hängende Taschentücher im Baum. Deshalb ist er auch immer wieder unser Fotoobjekt.

Sind die Bilder einmal im „Kasten“, gilt es mit der Bearbeitungssoftware sie in die richtige Form zu bringen.

Das heißt, die Einstellung von Schärfe, Helligkeit, Kontrast, Farbe usw. muss vorgenommen werden. Einige Bilder folgen nun. Dabei entdeckten wir auch Kuriositäten.

Nochmals vielen Dank für die Großzügigkeit an die Familie Grothe.

 

Die AG arbeitet z.Z. an der Gestaltung des Kalenders für das Jahr 2019, die sich in der Endphase befindet.

 

AG Foto & Film zu Besuch bei Familie Grothe in Reinsdorf

Am 22.05. fand erneut unsere Exkursion in das nahe gelegene Reinsdorf, genauer in den wunderschönen, gepflegten Garten der Fam. Grothe statt. Die Rhododendron Blüte beherrschte das Bild des Gartens neben vielen anderen Gehölzen asiatischer Herkunft. Bei diesem besonderen Fotoobjekt konnten wir auf Motivsuche gehen und unsere Fototechnik gut anwenden.  Dabei vertieften wir  den Zusammenhang zwischen  Blende, Belichtungszeit und Tiefenschärfe. Zur Anwendung kamen digitale- sowie digitale Spiegelreflexkameras. Am PC erfolgte dann die Nachbearbeitung der Fotos.Ganz besonderer Dank gilt Herrn Grothe, der uns über eine Stunde begleitete und uns viele Hinweise zu der Vielfalt von Pflanzen gab.

Tilo Vogl / AG-Leiter

Winterimpressionen rund um das Einzugsgebiet der Schule von der AG Foto und Film

Der dauerhafte und intensive Winter hat uns animiert, mit unseren Fotoapparaten im heimatlichen Umfeld der Schule diese Bilder einzufangen. Dabei lernten wir den Umgang mit verschiedenen Objektiven zur Kamera und die Einstellungen von Blende und Belichtungszeit kennen. Mit dem Bildbearbeitungsprogramm verbesserten wir anschließend die Qualität unserer Aufnahmen, d.h. Helligkeit, Kontrast, Bildschärfe sowie die Farbintensität, um nur einige dieser Bearbeitungsstufen zu nennen.

Tilo Vogl (AG-Leiter)

Einsatz der Fototechnik der AG Foto & Film bei Familie Grothe in Reinsdorf

Wir,  die  Mitglieder der AG Foto und Film der  Paul-Fleming-Oberschule in Hartenstein hatten die Möglichkeit, im Grundstück der Familie Grothe in Reinsdorf unsere Fototechnik zum Einsatz zu bringen. Über eine breite, gepflegte Rasenfläche- rechts und links eingesäumt von blühenden Rhododendren  und weiteren interessanten Gehölzen-gingen wir auf eine Büste von Richard Wagner zu, die unter einem Götterbaum steht. Wir sahen  viele Objekte, die wir auf Bildern festhalten konnten. Ganz besonderes Glück hatten wir, dass ein blühender „Taubenbaum“  oder „Taschentuchbaum“ chinesischer Herkunft unsere Fotoapparate zum Klicken brachte. Für diese schöne Gartenerfahrung und für die vielen Erklärungen von Herrn Grothe möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Die Mitglieder der AG Foto und Film