Daily Archives: 1. November 2017

Monster Sandwiches in class 8b

What do you get when you combine some slices of toast, some cheese and salami, and some sandwich pickle? – Right, it’s a sandwich. Do the same thing over and over… as often as you like, and you’ll have a MONSTER SANDWICH – Yummy J

Here’s a recipe for The Big Buddy Sandwich:

First take some toast and put some lettuce, ham and cheese on it. Then take a new piece of toast. Put some slices of tomato on it. Next choose some ham or salami to add it. Now you can take another piece of toast and put it on top. Choose some ketchup as topping.

(Luca Stenker, 8b)

Enjoy!

 

 

„Komm auf Tour“ für die SchülerInnen der 8. Klassen der Paul-Fleming-Oberschule

Am 24.10.2017 besuchten wir die Berufsorientierungsveranstaltung „Komm auf Tour“ in Wilkau-Haßlau. An 4 Stationen galt es, Aufgaben zu erfüllen. Die Gruppen dafür hatten wir zu Beginn der Veranstaltung selbstständig gebildet.

Bei der Station „Theater“ mussten wir uns zuerst in 3er Teams aufteilen. Jede Gruppe bekam ein Thema, z. B. Kind oder Karriere. In Teamarbeit dachten wir uns ein Stück aus, was wir anschließend auf der Bühne vorspielen mussten. Dafür bekamen wir, wie bei jeder anderen Station auch, Sticker für bestimmte Stärken, z. B. für Kreativität, Reden, Teamarbeit usw. „Mir hat die Station am meisten gefallen, weil es einfach was ganz anderes war und man da sein Selbstbewusstsein steigern konnte.“ (Amy Treske)

„Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht, wie ein Schauspieler auf einer Bühne das ausgedachte Stück zu spielen. Man bekommt auch viel mehr Selbstbewusstsein, wenn man vor anderen Leuten reden muss. Für einige war das eine große Überwindungssache.“ (Victoria Otto) „Es war sehr lustig und man hat dabei mehr Selbstvertrauen bekommen. Insgesamt war es informativ und schön.“ (Marie Notheis)

Die Station „Sturmfreie Bude“ sollte uns zeigen, wie man seine eigene Wohnung ordentlich aufräumt und gestaltet.

Der „Zeit-Tunnel“ gab uns Einblicke in die Zukunft. „Wir bekamen verdeutlicht, was man aus seinem Leben alles machen kann, z. B. wenn es mit einem Beruf nicht klappt, wie es gelingt, es beim zweiten Mal besser zu machen. Ich fand es nicht schlecht, seine Stärken auf eine andere Art herauszufinden.“ (Philipp Bley)

„Labyrinth“ – an dieser Station mussten wir „blind“ durch ein Labyrinth laufen, den anderen vertrauen, anschließend den Umfang berechnen, aber ohne Zollstock. „Es war sehr hilfreich fürs Leben. Uns wurde verdeutlicht, dass man sich auch mal verlaufen kann, nicht immer gleich den richtigen Weg findet, aber zum Schluss doch ans Ziel kommt.“ (Leah Bünger) „Für mich war die Veranstaltung sehr informativ, da man viel über sich selbst gelernt, sich besser kennen gelernt hat.“ (Milena Mühlmann)

„Wir fanden es auch sehr schön, dass man mal über vieles reden konnte, ohne an eine ganz bestimmte Aufgabe gebunden zu sein.“ (Willy Koch, Phil Neubert, Fabian Feige)

Zum Schluss mussten wir die Stärken-Sticker auf eine Karteikarte kleben, um zu gucken, welche „Stärken“ wir am meisten gesammelt haben. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.

Die SchülerInnen der Klassen 8

 

Artikel Freie Presse Artikel 25.10.2017