Monthly Archives: April 2014

Schulfest zum Zweiten

titel
 

Das große Schulfest zum 100jährigen Jubiläum unserer Schule wurde zu einem großen Teil von unseren Schülern getragen. Sie sorgten mit dafür, dass sich die zahlreichen Gäste wohl fühlten und ihnen ein reichliches Programm geboten werden konnte. Für sie selbst war kaum Zeit, an den vielen Aktivitäten teil zu nehmen.

Am 30.04.2014 war es dann so weit, dass es ein Schulfest nur für unsere Schüler gab.
Das Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten war reichlich und es war für jeden Geschmack etwas dabei, sei es tänzerisch, sportlich, künstlerisch kreativ oder auch informativ.

sf1

Die Fahrschule Gerber aus Hartenstein machte Jugendliche fit für den Führerschein, eine Frisörin von Kopfsalat bot eine Typberatung an, für die unteren Klassen zeigte ein Zauberer seine Kunststücke und die Freiwillige Feuerwehr führtet Fahrten mit dem Auto durch.

sf2

Auch auf musischem Gebiet war allerhand los. Mit einem Mitglied vom Mondstaubtheater erlernte man die pantomimische Darstellung. Besonders Freude machte das Trommeln auf großen Fässern, das man lautstark im ganzen Gelände vernehmen konnte.
Mit der Tanzschule Kunze-Dusche, Schmelzbach erlernte man erste Tanzschritte, Frau Schenderlein lud zum Zumba ein und Sara Krämer, Celine Engelhardt sowie Laura Förster aus der 9a brachten den Kids erste Hip-Hop-Elemente bei.

sf3

Künstlerisch betätigen konnte man sich beim Töpfern, Bemalen von Taschen, Gipsfiguren sowie Laubsägearbeiten.

sf4

Herr Günther zeigte seine Jagdgewehre, anschließend konnte man mit Pfeil und Bogen ein Wildschwein erlegen, natürlich nur auf dem Bild.

Herr Vogl hatte sein Fotostudio geöffnet, in dem man sich ablichten lassen konnte.

In der Sporthalle hatten die Sportlehrer einen riesigen Wagnisparcour aufgebaut und auf dem Sportplatz war kicken mit Herrn Zeuner angesagt.
Wer es lieber etwas ruhiger wollte, begab sich zu den Geschicklichkeitsspielen.

Auch das Zielspritzen mit der Jugendfeuerwehr fand regen Anklang.

Im 1€-Flohmark konnte man günstig die von Schülern mitgebrachten Artikel wie z.B. Bücher, CDs, Plüschtiere und Spiele kaufen.

sf5

Sehnsüchtig haben alle auf den Höhepunkt gewartet. Pünktlich 12.30 Uhr erschienen Thomas Paulus, René Klingbeil und Sascha Kirschstein vom FC Erzgebirge Aue zur Autogrammstunde und für ein Gruppenfoto mit allen Fans.

Beendet wurde das Fest mit einem großen Luftballonweitfliegen.

Petrus hat es ebenfalls gut mit uns gemeint, so dass wir den Tag mit sommerlichen Temperaturen genießen konnten und damit das Fest eine rundum gelungene Sache war.

Für das leibliche Wohl aller war ebenfalls gut gesorgt. Es gab Getränke, Roster, Kuchen und Eis für alle.

Und alles kostete für unsere Schüler keinen Cent. Dies war nur durch großzügige Spenden und vielfältige Unterstützung durch Firmen, Institutionen, Vereine und Eltern möglich. Allein 14 Stationen wurden durch Schulfremde betreut.

Wir danken deshalb:
• der Bäckerei Kühnert
• der Fahrschule Gerber
• dem FC Erzgebirge Aue
• der Firma Bofrost,Wildenfels
• der Firma Oertel, Reinsdorf
• dem Förderverein der Paul-Fleming-Schule
• dem Förster, Herrn Günther und dem Jäger, Herrn Dürrschmidt
• Herrn Heyn für die Fotos
• den „Hip-Hop-Mädchen“ der 9a
• der Freiwilligen Feuerwehr Hartenstein
• dem Frisörsalon Kopfsalat
• dem Getränkehandel Gerber
• den Lehrern und technischen Mitarbeitern der OS Hartenstein
• dem Mondstaubtheater Zwickau
• den Muttis, die an verschiedenen Stationen mitarbeiteten
• Frau Nestler von der AG Malen
• der Tanzschule Kunze-Dusch
• Herrn Vogl von der AG Foto
• dem Zauberer, Herrn Klug
• der Zumba-Trainerin, Frau Schenderlein

Hartensteiner Stadtanzeiger

Fotogalerie 1

Fotogalerie 2 von Herrn Heyn

Spracholympiade Englisch

Endausscheid der Regionalstelle Zwickau

Ergebnisse Klasse 9

1. Platz Sinan Hofer Seminarschule Auerbach
2. Platz Sabrina Heiber
Rick Friedrich
Paul-Fleming-OS Hartenstein
Dr.-Theodor -Neubauer-OS Kirchberg
3. Platz Nadja Meier Pestalozzi-OS Wilkau-Hasslau
damit Teilnahme am Endausscheid des Landes Sachsen
(5. Platz Lukas Scheibner von 17 Teilnehmern)

1. Platz Martin Pflug Paul-Fleming-OS Hartenstein

Herzlichen Glückwunsch

Bester Hausmeister

Wir alle kennen sie ganz genau, die fleißigen guten Geister, die ganz im Stillen, nicht nur ihre Arbeit machen, sondern auch stets bemüht sind, dass wir uns in der Schule wohl fühlen und jeder Besucher begeistert ist, wenn er die liebevoll hergerichteten und ausgestalteten Korridore im Schulhaus sieht.

Einer der „guten Geister“, die an unserer Schule ständig für eine angenehme Wohlfühl -Atmosphäre sorgen, ist unser Hausmeister. Ganz gleich zu welchem Anlass – ob zum diesjährigen Schulfest, zum Tag der offenen Tür, zu den Festen im Jahresablauf, der Rentnerweihnachtsfeier, dem Bandevent u.v.a.m., ohne Herrn Nagel läuft da nichts. Er hat nicht nur für alles stets eine Lösung parat, sondern seine Ideen sind fast grenzenlos. So gibt es stets neue Gedanken, die es zu realisieren gilt. Die nachfolgenden Bilder sollen dies belegen. Das Engagement von Herrn Nagel geht dabei vielfältig über die eigentliche Arbeitszeit hinaus.

Wie bedankt man sich nun bei jemandem, der kein großes Aufheben um seine Person wünscht und einfach in Ruhe seiner Arbeit nachgehen will?
Wir haben schon einige Überlegungen angestellt, bis wir gemeinsam mit einigen Schülern der Arbeitsgemeinschaft „Töpfern/ Kreatives Gestalten“ eine, unserer Meinung nach zündende Idee hatten – wir kreieren einen Orden für den besten Hausmeister der Paul-Fleming-Oberschule und fertigen ihn aus Ton. Gesagt, getan!

Heute war es nun soweit!
Unter einem dringenden Vorwand wurde Herr Nagel in das Lehrerzimmer gerufen, wo ihm im Namen der Schulleitung und des Kollegiums dieser Orden für seine aufopferungsvolle Arbeit an der Paul- Fleming- Mittelschule überreicht wurde. Er staunte nicht schlecht, als er mit dem Orden, auch noch eine „ Wurstfrau“ in Empfang nehmen durfte. In seiner ruhigen und stets freundlichen Art bedankte sich Herr Nagel und konnte endlich seine wohlverdiente Kaffeepause antreten.

EF

WTH Klasse 9

wth2

Im Rahmen des WTH – Unterrichts fertigten Schüler der neunten Klasse Kinderspielzeuge für verschiedene Altersgruppen an. Hierbei konnten sie ihrer Kreativität und Phantasie freien Lauf lassen. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten fand die Mehrzahl der Schülerinnen und Schüler schnell zu ersten Entwürfen und setzte diese in die Praxis um. Die Endergebnisse können sich sehen lassen.

Vom nachempfundenen „Monopoly“ – Marke Wildenfels oder dem neu aufgelegten „Mensch ärgere dich nicht“ entstanden auch Tast- und Lernspiele, Geschicklichkeitsspiele sowie ein Memory mit einer Geschichten – CD.

 
 

wth3

wth1

Getoppt wurden diese Spiele allerdings von einem selbst geschriebenen und illustrierten Kinderbuch „Die Tränen des Meeres“ – für Kinder ab 10 Jahre. Die nachfolgenden Bilder sollen einen kleinen Einblick in diese Arbeiten vermitteln.

wth4

Frau Franz
Fachlehrerin

Praktikumserfahrungen

können auf der Seite der Berufswahlhilfe nachgelesen werden.