Monthly Archives: Oktober 2013

Waldprojekttag 2013

Am 16.10.2013 führten unsere beiden 6. Klassen den traditionellen Waldprojekttag durch. An 5 Stationen konnten unsere Schüler viel Wissenswertes erfahren und sich selbst ausprobieren. Gleichzeitig wurden Waldberufe vorgestellt.
Die Nagelprobe bei verschiedenen Holzarten, der Barfußpfad, die Fühlboxen, das Vermessen eines Holzpolters und natürlich die Demonstration der Jagdhunde und das Schießen mit Pfeil und Bogen hinterließen großen Eindruck bei den Kindern. Damit haben wir eine Möglichkeit geschaffen, den Wald erlebbar zu machen.
Bedanken möchte ich mich beim Förster Herr Günther und Jäger Herr Dürrschmidt, die uns schon viele Jahre bei diesem Vorhaben unterstützen.

A. Becher

Geo-Wettbewerb


Herzlichen Glückwunsch unseren Siegern!

Tessa Krause, 10c
Jannik Mann, 7b

Dominic Hecker, 10a
Pauline Thomas, 7a
Lukas Löscher, 7b

 

Johann Kunze, 10c

Allen anderen Schülern vielen Dank für ihre Teilnahme!

Junghänel
FL Geographie

Grüße aus Bosnien

Dobar Dan – Guten Tag aus Bosnien!

Ein riesengroßes Dankeschön von den Jungs und den Eltern der Familie Kapic.
Die Jungs sind gesund und munter.
Euere Spende und die Sachspenden von zwei Patenfamilien sind vor Ort angekommen.
Von dem Geld können die Jungs ihre Schulbücher kaufen. die Zensuren sind besser geworden.
Vom restlichen Geld kann der Vater einen Stall für die Kuh und 3 Ziegen bauen.
Da die Milch in Bosnien sehr teuer ist, versorgt sich die Familie nun selbst.

Nochmals vielen Dank!

Grüßt auch bitte Euere Eltern.

Vollständiger Beitrag hier.

Fächerverbindender Unterricht

vom 30. 09. – 02. 10. 2013 im Rahmen der Berufsorientierung und als Vorbereitung auf anstehende Bewerbungen
Im Rahmen des FvU besuchten die Schüler der neunten Klassen verschiedene Unternehmen, um einen Einblick in verschiedene Berufe zu gewinnen.
So ging es am 30. 09. 2013 in die Altenpflege- und Rettungsdienstschule nach Werdau. Neben einem allgemeinen Überblick in das Unternehmen erhielten die Schüler Einblicke in die Ausbildung zum Altenpfleger. Hier konnten sie selbst aktiv miterleben, dass es nicht nur um die Pflege alter Menschen geht, sondern auch um das liebevolle Miteinander und die Aktivierung der vorhandenen Mobilität alter Menschen. Bei einem Ernährungsquiz, dem Geruchstest und nicht zuletzt bei der Herstellung von Seife, konnten sich unsere Schüler aktiv einbringen. Eine besondere Herausforderung war das Fahren mit dem Rollstuhl. Hier merkten die Schüler sehr schnell, dass es gar nicht so leicht ist, als älterer Mensch mit Selbigem zurecht zu kommen.
Danach ging es mit einem Ausbilder in die eigentliche Rettungswache, wo wir neben den Räumlichkeiten auch das Innenleben eines RTW kennenlernen durften. Nicht nur von der Technik des RTW waren wir überrascht, sondern auch von dem Gewicht, welches ein Rettungsassistent /-sanitäter bei einem Einsatz zu tragen hat. Eindrucksvoll war auch der Einblick in die einzelnen Unterrichtsräume der Einrichtung und das direkte Miterleben von Unterrichtsinhalten in einer Klasse von Rettungsassistenten, die geschult wurden, eine Infusion zu setzen. Ausgerüstet mit einem Zertifikat für den BWP traten wir gegen Mittag die Rückfahrt an.
Am 02. 10. 2013 besuchte eine weitere Gruppe von Schülern das Unternehmen Geberit in Lichtenstein. Hier erklärte uns ein ehemaliger Schüler unserer Schule, welcher sich im dritten Lehrjahr befindet, worauf es bei der Bewerbung in einem Unternehmen ankommt. Er vermittelte uns Einblicke in die Ausbildung bei Geberit und die Chancen, vom Betrieb nach der Ausbildung übernommen zu werden. Die sich anschließende Betriebsbesichtigung untermauerte das Gesagte.
Neben diesen beiden Unternehmen stand auch der Besuch der Euroschule Hohenstein und des Glaswerkes Arnold in Lichtenstein auf dem Plan.

Frau Franz